Home Astro-Shop Wunsch-Magie Chat Forums Sitemap Impressum AGB Contact

Astrologie

Tarot

Chirologie

Magie

 

 

Magie • Magische Hilfsmittel 3 • Odkraft

Magie > Magische Hilfsmittel > Odkraft

4. Od-Kraft

 

Zur Natur dieser Od-Kraft: Die magische Ursachenwelt (die dem Irdischen am nächsten ist die "astrale") kann nicht ohne Vermittler den irdischen Körper bauen, erhalten, seine Rückwirkungen verarbeiten und auf ihn einwirken. Aus diesem Grund ist zwischen Astral- und irdischem Körper der Lebensleib geschaltet. Auch dieser besteht wie der irdische aus Skelett, Nervenzentren, Organen, Kreislauf usw. Diese feinstofflichere Masse ist "Od". Ohne Od-Kraft ist kein magisches Werk möglich. Ziel des Magiers muss sein die leichte Trennbarkeit der odischen Teile vom irdischen Körper.

Die Zusammenarbeit zwischen Astral- und irdischem Leib wird durch die Chakren gewährleistet. Diese werden durch die nachstehenden Übungen ebenfalls entwickelt.

Zur Materialisation geistiger Kräfte sind starke Mengen odischer Substanzen nötig. Wer über schwache Lebenskraft verfügt (Nervosität, Empfindlichkeit, Leistungsschwäche, Kränklichkeit usw.) soll zunächst durch Stabilisierung seiner Gesundheit gesundes Od anreichern: frische Luft, Sonne, Abhärtung, Ausdauersport (in Maßen und ohne krankhaften Ehrgeiz), gesunde Ernährung, ausreichender Schlaf, innere Ruhe, Leidenschaftslosigkeit, Güte, Toleranz.

Übungen zur Anreicherung mit starken Od-Mengen: alle bisher vorgestellten und noch vorzustellenden Atemübungen, sowie ....

 

Übung VI: In Bewusstseinszustand II (Tiefentspannung und absolutes Schwere- bzw. Nichtkörpergefühl) stellen wir uns vor, wie in uns - ausgehend von der Brustmitte - eine Kraft uns auszufüllen beginnt, die Od-Kraft in Konzentration ist. Von der Brustmitte zur Körperperipherie ausstrahlend, erfasst diese Kraft den ganzen Körper (nicht den Kopf) und durchglüht ihn unablässig und ohne nachzulassen.
Diese Kraft verbrennt in uns alle Schlacken, Negativismen und Hindernisse. Übungsdauer 15 bis 20 Minuten.

 

Übung VII: Wenn durch vorstehende Übung VI die Od-Kraft den Körper am stärksten durchglüht (dieser Effekt schwächt sich erfahrungsgemäß nach längerer Übungsdauer ab), stellen wir uns vor, dass nun von außen eine Welle von Od-Kraft nach der anderen direkt auf uns zu und in uns einströmt, sich mit der in uns erzeugten Kraft verbindet.

 

Übung VIII: Wir setzen uns in einen Stuhl - Nacken und Rücken gerade - vor uns eine Schüssel mit klarem, kaltem Wasser. Wir entspannen uns und erzeugen das in Übung VI beschriebene Empfinden, dass unser ganzer Körper von starker Od-Kraft durchglüht wird. Wir stellen uns vor, wie diese Kraft sich langsam aber unaufhörlich in den Händen konzentriert. Nun halten wir die Hände über die Wasserschale und lassen das in den Händen gesammelte Od in das Wasser strömen. Wir verspüren, wie sich stets neues Od in uns sammelt, in die Arme strömt, von dort in die Hände und aus den Fingern sich in das Wasser ergießt. Wir verströmen Od! Wir erheben uns, stellen uns mit gespreizten Beinen aufrecht hin, strecken die Arme seitlich waagrecht aus und verspüren, wie die verbrauchte Od-Kraft in doppelter Menge in uns einströmt. 
Diese Übung nur in gesundem Zustand ausführen und lediglich 5 Minuten. Bei richtiger Ausführung dieser Übungsreihe (die letzten 3 Übungen gehören zusammen) ist ein starker Kraftzuwachs feststellbar, für magisches Arbeiten unerlässlich!

Wertvolle Linkseiten

 

 

 

 

 

 

Copyright © 2007 www.esoterik-pfad.com. All rights reserved.