Home Astro-Shop Wunsch-Magie Chat Forums Sitemap Impressum AGB Contact

Astrologie

Tarot

Chirologie

Magie

 

 

Magie • Konzentration 6 • Übung 6

Magie > Konzentration > Übung 6 (Erschließung aller Sinne)

Übung 6

 

Zielsetzung:

Erschließung der - zusätzlich zum Sehsinn - anderen Sinne als Auslöser der Konzentration (Geruchs-, Gehör-, Tast-, Geschmackssinn).

Wirkung auf den menschlichen Organismus:

Vorbereitung der "Übermittlungskanäle" für Botschaften über (eigene) Körpergrenzen hinweg, vom grob- zu den feinstofflichen Körpern und zurück.

Wirkung im Makrokosmos:

Durch die Einbindung aller Sinne in den Entwicklungsprozess Rückwirkung auf die kosmischen Ebenen, d. h. Einwirkung von "oben" nach "unten" in der Weise, dass der Kampf der Elementarkräfte gegen die persönliche Entwicklung zu unseren Gunsten beeinflusst wird.

Hilfsmittel:

für den Gehörsinn: Wecker
für den Geschmackssinn: Salz
für den Geruchssinn: Seife

Übungsdauer:

Übungsdauer hängt vom Erfolg ab. Im allgemeinen einige Wochen bis zum Erreichen des Übungsziels.

Aufgabe:

1. Konzentration auf das Gehör

Wir versetzen uns liegend in Bewusstseinszustand II. Drei bis fünf Meter entfernt tickt ein Wecker. Wir verfolgen das Tickgeräusch mit ausschließlicher Konzentration, d. h., wir nehmen außer diesem Geräusch nichts mehr wahr, auch mit den anderen Sinnen nicht. Keine Müdigkeit aufkommen lassen! Das Ticken und wir sind eins.
Um die Übungszeit zu begrenzen, lassen wir den Wecker die Übung nach höchstens einer halben Stunde abbrechen.

2. Konzentration auf ein Gefühl (Wärme):

Bewusstseinszustand wie bei Übung 1 (Gehör). Wir erwärmen imaginär unsere rechte Hand. Die Konzentration auf das Wärmegefühl der rechten Hand ist so stark, dass wir uns selbst - unser ganzes Dasein - auf die erwärmte rechte Hand reduzieren.
Die Übung brechen wir in spätestens einer halben Stunde durch den Wecker ab.

3. Konzentration auf den Geschmack:

Wir nehmen in - diesmal besonders vertieftem - Bewusstseinszustand II eine winzige Prise Salz auf die Zunge und versenken uns in den Geschmack. Die Identifikation mit dem Salzgeschmack hat absolute Priorität, auch für die anderen Sinne. Wir müssen der Salzgeschmack selber werden. Übungsdauer 15 Minuten, aber unbedingt bis zum Erfolg.

4. Konzentration auf den Geruch:

Wie oben Versenkung in Bewusstseinsstufe II. Wir geben uns der Suggestion hin, dass es nichts auf der Welt gäbe als den Duft der Seife (Flieder, Lavendel, Apfel ...). Der Duft ist untrennbar mit mir verbunden, ja identisch. Übungsdauer etwa wie oben!

Wertvolle Linkseiten

 

 

 

 

 

Copyright © 2007 www.esoterik-pfad.com. All rights reserved.