Home Astro-Shop Wunsch-Magie Chat Forums Sitemap Impressum AGB Contact

Astrologie

Tarot

Chirologie

Magie

 

 

 

 

Magie • Gedankenstille 4 • Übung 4

Magie > Gedankenstille > Übung 4 Die Chakren

Übung 4 - Bestimmung u. Identifikation der Chakren

 

Unsere Konzentrationsübungen schaffen ein Schwingungsfeld, das  - je nach seiner Qualität und Ausrichtung - entweder anzieht oder abstößt. Die Übungen des gestaltenden absoluten Willens (geistiges Vakuum) jedoch mobilisieren ein Vielfaches der Kräfte.
In Verbindung mit "Stille" werden mehr und mehr außer dem leiblichen Körper auch die höheren Körper ergriffen und harmonisiert.
Die Stellen des Organismus, an denen sich die Nervenzentren des irdischen Körpers mit den Kraftzentren der höheren Körper vereinigen, werden "Chakren" genannt. Dies sind Knotenpunkte, die durch eine besondere Rotation identifiziert werden können. Diese Chakren werden durch unsere Übungen belebt und angeregt.

 

  1. Wir erzeugen das Schwere- und Wärmegefühl in den Füßen (ähnlich Bewusstseinsstufe II).

  2. Wir halten die Wärme in den Füßen zurück, weil sie sich auf diese Weise am schnellsten verstärkt.

  3. Nun lassen wir die Wärme höher steigen und bemerken, wie sich ein auffälliges Schwingungsfeld in den Fußknöcheln bildet. Weiter oben treffen wir auf ein Rotationszentrum in den Knien, weiter aufsteigend im Genitalbereich, dann im Nabelzentrum (Solar plexus), in der Brustmitte und im Kehlkopf.

  4. Weiter leiten wir den Wärmestrom nicht, obwohl auch darüber hinaus noch zwei Chakren bestehen (im Augenzwischenraum und im Scheitel).

  5. Der ganze Körper - mit Ausnahme des Kopfes - ist nun in die Wärmeströmung einbezogen.

  6. Wer einzelne Chakren nur undeutlich empfunden hat, wiederhole die Übung so lange, bis er sie eindeutig identifizieren kann.

Nur wer sich gründlich mit den Wirkungsweisen der Chakren auseinandergesetzt hat, wird verstehen, wie sehr die durch Gedankenstille erregten Kräfte (Schwingungen) auch außerhalb des irdischen Körpers wirken und ungebetene Eindringlinge buchstäblich zerschmettern.

 

Die bekanntesten Chakren (es sind über 100 bekannt) mit ihren Funktionen:

 

 

Chakra (die "Haupt"-Chakren)

Farbe

Sitz

Thema

Wurzel-Chakra (Basis-Chakra)

rot

Steiß

Lebenskraft, Selbsterhaltung, Erd- u. Naturverbundenheit,  
Durchhalte- u. Durchsetzungsvermögen, Stabilität, materielle Sicherheit

Sexual-Chakra (Sakral-Chakra)

orange

Genitalien

Sexualität, Fortpflanzung, Kreativität, Selbstbewusstsein

Nabel-Chakra (Solar Plexus)

gelb

Solar Plexus

Gefühle, Willenskraft, Macht, Selbstkontrolle, Persönlichkeit, Verteilung der Lebensenergie im Körper

Herz-Chakra

grün
rosa

Herz

Liebe, Menschlichkeit, Mitgefühl, Zuneigung, Geborgenheit

Hals-Chakra (Kehl-Chakra)

hellblau
silbrig

Kehlkopf

Kommunikation, Wortbewusstsein, Inspiration, mentale Energie, Unabhängigkeit, Wahrheit

Stirn-Chakra

indigo violett
u. gelb

obere Nasenwurzel

Intuition, Weisheit, unmittelbare Wahrnehmung, Phantasie

Scheitel-Chakra (Kronen-Chakra)

purpur
auch weiß u. gold

Scheitel-Punkt

Spiritualität, Erfahrung geistiger Welten, Selbstverwirklichung, Erleuchtung, kosmische Vereinigung, reines Sein

Wertvolle Linkseiten

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright © 2007 www.esoterik-pfad.com. All rights reserved.