Home Astro-Shop Wunsch-Magie Chat Forums Sitemap Impressum AGB Contact

Astrologie

Tarot

Chirologie

Magie

Magie • Stein der Weisen 5 • Vom Magier zum Mystiker 1

Magie > Stein der Weisen > Vom Magier zum Mystiker

Vom Magier zum Mystiker - Der wahre Mystiker

 

Das höchste Ziel des Magiers ist die Vollendung zum Mystiker - zum wahren Mystiker!

 

Nach dem physischen Tod kehrt die Seele nach ihrer Ruhepause wieder ins Leben zurück, um da einzusetzen, wo sie mit ihrer Entwicklung im vorangegangenen Leben abschloss. Der wahre Mystiker entscheidet selbst, ob diese Rückkehr für ihn sinnvoll ist oder nicht. Jeder andere ist dem Inkarnationszwang unterworfen.
Der Zwang der Seele zur Rückkehr in die Materie kann erst dann aufhören, wenn sie die materiellen Bedürfnisse restlos überwunden hat, wenn sie also bei vollem Bewusstsein alle Disharmonien überwand und die Harmonie mit dem Ursprung wieder herstellte.

 

Der wahre Mystiker ist nicht derjenige, der das Leben eines Einsiedlers führt, sich religiösen Betrachtungen hingibt und Gutes tut. Diese Form der Mystik berührt nicht alle geistigen Körper. Die Kette der Wiedergeburten muss fortgesetzt werden.

 

Der wahre Mystiker ist auch nicht derjenige, dem es gelungen ist, alle Körper und Chakren zu vergeistigen, dem es aber nicht gelang, den "unverweslichen" Körper zu schaffen. Seine Wiedergeburt wäre unvermeidlich.

Der wahre Mystiker ist jener, der nicht nur alle Körper in Gleichklang zum kosmischen Rhythmus bringt, sondern auch eine Kraft in sich aktiviert und entfaltet, die "Kundalini-Kraft" genannt wird (Schlangenfeuer) und die identisch ist mit der Kraft des fruchtbaren Mutter-Prinzips, das in der Astrologie durch den Mond, im Tarot durch die Drei der Großen Arkana, die "Herrscherin" symbolisiert wird. Mit Hilfe dieser Kraft gelingt es dem wahren Mystiker, den "unverweslichen" Leib zu manifestieren.
Dieser Körper kann nur gebildet werden, wenn Kundalini den "Sitz der Sonne" (Scheitel-Chakra) erreicht hat. Dieser Ort untersteht bei den Karmabelasteten der Mondkraft. In der Gleichschaltung von irdischem und kosmischem Bewusstsein gelingt die Befreiung vom "Rad des Lebens".

 

Zur Belebung von Kundalini weisen wir auf die Übungen "Kreislauf-Atem" und "Vertiefung der Gedankenstille" hin.

 

Sich der Quelle des Seins zu nähern, sollte das Ziel des wahren Mystikers sein. Wir empfehlen die vier Exerzitien der folgenden Seiten.

Wertvolle Linkseiten

 

 

 

 

 

Copyright © 2007 www.esoterik-pfad.com. All rights reserved.