Home Astro-Shop Wunsch-Magie Chat Forums Sitemap Impressum AGB Contact

Astrologie

Tarot

Chirologie

Magie

 

Magie • Imagination 9 • Übung 8 • Einwirkung auf Personen

Magie > Imagination > Übungsgruppe 8 (Einwirkung auf Personen)

Übungsgruppe 8 - Einwirkung auf Personen durch Imagination

 

In der gleichen Weise, in der wir mittels Imagination auf vorhandene oder selbst hergestellte Figuren einwirken, können wir mittels Od unsere Wünsche und Wirkungen auch auf Personen ausstrahlen. Der Anteil der einwirkenden Kräfte steigert sich mit dem Maß des Ausschlusses der irdischen Welt aus dem Bewusstsein, die Wirkung vervielfacht sich mit dem Grad der erreichten Plastizität der Imagination.
Nachfolgende Übungen sollten jeweils mindestens eine Woche lang durchgeführt werden.

 

1. Übungsphase

Wenn vorhanden, nehmen wir ein Foto der zu beeinflussenden Person zu Hand und betrachten es einige Übungstage nacheinander je 15 Minuten lang bei strengster Konzentration, mit dem festen Vorsatz, diese Person in allen Einzelheiten geistig nachzubilden.

2. Übungsphase

Sind wir aller Einzelheiten bewusst (Körperbau, Ausdruck, Haltung), schließen wir die Augen und beginnen mit der Nachschöpfung, die immer wieder am Original (oder am Bild) korrigiert wird.

3. Übungsphase

Nun erst gehen wir - bequem und entspannt sitzend oder stehend, in tiefstmöglicher Versenkung - an die geistige Nachbildung der Vorlage und verstärken die Imagination im Laufe einiger Übungen.

4. Übungsphase

Nun setzen wir uns vor einen Spiegel und erzeugen die Person im Spiegelbild. Zunächst wird es notwendig sein, 30 bis 40 Minuten oder länger vor dem Spiegel zu sitzen, bevor eine einwandfreie Nachbildung gelingt. Wenn der Erfolg auf sich warten lässt, wir geben nicht auf!

5. Übungsphase

Erst wenn das Bild der zu beeinflussenden Person einwandfrei wahrnehmbar ist, gehen wir an die Einwirkung: etwa die Beseitigung von Fehlern, Schwächen, Störungen seelischer oder körperlicher Art. Wir übertragen unsere positiven Suggestionen auf das erzeugte Spiegelbild.
Im fortgeschrittenen Stadium können wir auf das Spiegelbild verzichten und in strenger Konzentration die Imagination erzeugen und unsere Zielvorstellung ausstrahlen.
Eine weitere Variante wäre, nach vorangegangener Suggestion in den Zustand der
Gedankenstille zu wechseln, die betreffende Person geistig aufzusuchen und in der beabsichtigten Weise zu beeinflussen.

Diese magische Arbeit setzt strengste Eigenkontrolle voraus. Der Vorsatz, nur im helfenden Sinne einzuwirken, kann nicht ernst genug genommen werden. Vor allem müssen wir bedenken, dass diejenigen "Missstände", die wir in bester Absicht verändern oder beseitigen wollen, für den Betreffenden ja oft notwendige Voraussetzungen sind für eine persönliche Weiterentwicklung. Schmerzen sind nicht selten notwendig, um auf Risse im körperlich-seelischen Gefüge aufmerksam zu machen. Konflikte müssen ausgetragen werden, persönliches Wachstum wird zumeist nur nach der Überwindung von Krisensituationen in Gang gebracht. Berauben wir den Betreffenden nicht der Chance zur Selbsthilfe!

Wertvolle Linkseiten

 

 

 

 

 

Copyright © 2007 www.esoterik-pfad.com. All rights reserved.