Home Astro-Shop Wunsch-Magie Chat Forums Sitemap Impressum AGB Contact

Astrologie

Tarot

Chirologie

Magie

 

 

Magie • Imagination 4 • Übungsgruppe 3 • Gefühlsimagination

Magie > Imagination > Gefühlsimagination (Übungsgruppe 3)

Neben dem Hauptzweck der folgenden Übungen, Imaginationsfähigkeit und innere Sinne zu entwickeln und zu stärken, verfolgen wir die Absicht, die reibungslose, störungsfreie Zusammenarbeit von Zielsetzung, Konzentration, Od, absolutem Willen und Vorstellung zu erreichen.

Im Folgenden werden Imaginationsübungen beschrieben, deren jede bis zur vollkommenen Beherrschung geübt werden soll.

1. Einfache Gefühls-Imagination

Bei dieser Übung ist die Wechselbeziehung von Vorstellung und körperlicher Reaktion besonders deutlich. Sie ist deshalb zur Stärkung von Sicherheit und Überzeugungskraft wichtig. Weiter dient sie der Anreicherung gesunden Ods und seiner leichteren Trennbarkeit (Aussendung).
Wir halten - zwanglos und entspannt stehend - die rechte Hand ohne Anstrengung in die Höhe und konzentrieren uns ohne Anstrengung auf sie. Wir erwarten, dass sich die Hand erwärmt, was nach einigen Minuten auch geschieht. Wir verstärken die Erwärmung bis zur deutlich spürbaren Hitze.
Wir stellen uns nun - in gleicher Haltung, aber mit geschlossenen Augen - nunmehr ein Abbild der Hand vor und erwärmen dieses Abbild in derselben Weise wie vorher.
Wir übertragen nun die vorgestellte Wärme auf die - inzwischen erkaltete - wirkliche Hand, stets geschlossenen Auges, so dass nun das Abbild erkaltet und die reale Hand sich erwärmt.
Wir achten darauf, dass mit jeder Übung die Erwärmung rascher eintritt.

2. Gefühls-Imaginationen, verbunden mit odischer Wirkung

In stehender Haltung - wie oben - erzeugen wir in der rechten hoch gestreckten Hand Wärme, die wir von Übung zu Übung steigern.
Wir erheben nun die andere Hand und übertragen die Wärme in deutlicher Vorstellung von der rechten in die linke Hand, von Mal zu Mal schneller.
Wir schalten zwischen beide Hände ein Hindernis - Gegenstand aus Holz, Glas, Pappe ö. ä. - und lassen den Od-Strom hindurchfließen.
Wir übertragen nun auch die Wärme zurück, von der linken zur rechten Hand.
Diese Übertragung muss völlig sicher sein, die Vorstellung des fließenden Ods muss deutlich sein, ebenso die Überzeugung, dass das Od das zwischengeschaltete Hindernis wirklich durchfließt.

3. Gefühlsimagination, verbunden mit Kraftübertragung auf ein Vorstellungsbild

Wir erwärmen die rechte Hand so stark wie möglich.
Wir stellen uns - einige Meter von uns entfernt - bei geschlossenen Augen ein Abbild der Hand vor und verstärken von Tag zu Tag die Imagination.
Wir übertragen mit der Wärme auch die Od-Kraft auf das Abbild.
Wir nehmen Kraft und Wärme zurück vom Abbild auf das Vorbild, die rechte Hand.
Wir bemühen uns, das Hin- und Herströmen der odischen Kraft ständig zu beschleunigen - ohne Hast - und abwechselnd Erwärmung und Erkaltung von Hand und Imagination immer deutlicher werden zu lassen.

Treten bei der Vorstellung einer Hand Schwierigkeiten auf, betrachten wir zunächst einige Zeit die rechte Hand, schließen dann die Augen, reproduzieren die Hand vor dem geistigen Auge und projizieren sie dann nach außen.
Das Abbild muss immer deutlicher werden. Der Energie-Transfer muss mit "Schwung" geschehen. Das gelingt nur, wenn starke Kräfte in der  rechten Hand angesammelt sind (starke Erwärmung: mit dem Blut fließt das Od, die Lebenskraft) und die Ablösung vom Materiell-Irdischen vollkommen ist.

4. Verbindung zwischen "oben" und "unten"

Die folgende Übung dient der Öffnung eines Kanals zwischen den Kräften in uns und den kosmischen Strahlungen.
Wir erheben beide Hände und füllen sie mit Od, Wärme und Hitze.
Etwa einen halben Meter über der Mitte zwischen den Händen denken wir uns einen Punkt, den wir mit Wärme ausfüllen. Die Wärme strömt dem gedachten Punkt aus beiden Händen zu.
Wir schließen den Stromkreis. Od und Wärme fließen nun in einem Dreieck vom vorgestellten Zentralpunkt zu den beiden Händen und zurück, aber auch von Hand zu Hand.
Wir halten nun die Wärme in den Händen zurück und lassen aus dem Kosmos lebendige starke Kräfte in den vorgestellten Punkt über und zwischen den Händen einfließen.
Von diesem Punkt aus strömt nun die Wärme, ein deutlich spürbarer Strom, in die Hände, in den Körper, ihn mit zusätzlicher Kraft und Energie erfüllend.
Dieser Strom dient der Verstärkung unserer magischen Kraft um ein Vielfaches.

Wertvolle Linkseiten

 

 

 

 

 

Copyright © 2007 www.esoterik-pfad.com. All rights reserved.